„Der Stoff, aus dem die Hilfe ist“

Eine Hilfe, die auch wirklich ankommt

SPENDEN Ingeborg Hamisch aus Seßlach hat vor zweieinhalb Jahren die Initiative „Nähen für Syrien“ gegründet – in Zusammenarbeitmit der „Syrienhilfe der Franziskaner von Vierzehnheiligen“.
EineHilfe, die auch wirklich ankommt.


Seßlach/Vierzehnheiligen — Die erste Eule sah noch eher aus wie ein Kugelfisch. Ingeborg Hamisch muss selber lachen, als sie den Stoffklumpen aus einem Schrank in ihrem Nähzimmer holt. Demuntersetzten Prototypen folgen noch zwei weitere Modelle, bis schließlich allespasste. Die Eulen sind heute ihr Verkaufsschlager.
Es gibt sie als „Eulenhocker“, die Türen aufhalten und Bücher stützen und als „Spring-Eulen“, die, auf einem Bleistift sitzend, an einer Spiralfeder hängen – sie sind der Renner bei Kindern. Zweieinhalb Stunden braucht Ingeborg Hamisch für eine Eule. Je nach Ausführung kosten sie zwischen zehn und 16 Euro. Mit Herz und Verstand Mit ihrerAktion „Nähen für Syrien“ hat sie im vergangenen Jahr rund 7000 Euro Spendengeld zusammenbekommen.
Ingeborg Hamisch ist 68 Jahre alt, sitzt mittlerweile im Wintergarten ihres Hauses in Seßlach, holt eine kleine Kiste vom Stuhl auf denTisch und sagt: „So habe ich angefangen“. Mit Schlüsselbändern, genäht aus den alten Krawatten ihres Mannes, und Handyhüllen aus Filz. Das war vor zweieinhalb Jahren. Heute besitzt ihr Mann nur noch schöne Krawatten und Ingeborg Hamisch hat ein kleines, gut funktionierendes Hilfswerk aufgebaut: mit viel Herz, aber vor allem auch Verstand. Ingeborg Hamisch spricht wie die Geschäftsführerin eines Industrieunternehmens, wenn sie davon erzählt, dass sie natürlich erst einmal den Markt sondiere, aktuelle Trends beobachte und dann nur Sachen fertige, die auch Nutzen stiften. Und sie reagiert kurzfristig auf das, was der Markt bietet.
Als die katholische Kirche Ende ....
REDAKTIONSMITGLIED Fränkischer Tag ANJA GREINER)

Der vollständige Bericht steht HIER zum Download bereit.



Spendenaktion
Informationen über die Syrienhilfe
geben die Franziskaner in
Vierzehnheiligen unter der Telefonnummer
09571/95080.



MITTWOCH, 3. JUNI 2015
Anja Greiner, Fränkischer Tag
Besucherzaehler